ACC akut 600 Z Hustenlöser Brausetabletten 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung
Anbieter:
Hexal AG
Darreichungsform:
Brausetabletten
Packungsgröße:
20 St
Artikelnr.:
03294723
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
15,49 €1)
8,76 €*
- 43% 2)
Menge:
loading...
- 43% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung

ACC®  akut 600 mg Z Hustenlöser Brausetabletten


  • löst den Schleim
  • erleichtert das Abhusten

ACC® gibt es als Brausetabletten in ver­schiedenen Wirkstärken und Geschmacks­richtungen. ACC® akut 600 mg Z Hus­tenlöser Brausetabletten zeichnen sich durch eine schnelle Löslichkeit und erfri­schenden Zitronengeschmack aus.

ACC® löst den Schleim und erleichtert das Abhusten

Im Verlauf einer Erkältung bildet sich in den Atemwegen nach einigen Tagen oft zäher Schleim, der sich nur schwer abhusten lässt. Er blockiert die Flimmerhärchen der Atemwegsschleimhaut, die so in ihrer Bewegung eingeschränkt werden und dadurch den festsitzenden Schleim nicht mehr abtransportieren können.

ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser löst zähen Schleim und erleichtert damit das Abhusten. Der in ACC® enthaltene Wirkstoff Acetylcyste­in verflüssigt den zähen Bronchialschleim, in dem Querverbindungen im Schleim gespal­ten werden. So wird der Schleim flüssiger und kann leichter abgehustet werden. Der Husten kann nun seine sinnvolle Funktion wieder besser erfüllen: Die Atemwege zu reinigen.

ACC AKUT 600 MG Z HUSTENLÖSER BRAUSETABLETTEN:

• für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren geeignet
• wird nach den Mahlzeiten in einem Glas Trinkwasser eingenommen
• 1-mal tägliche Einnahmen möglich

TAGESDOSIS

2-mal täglich je eine halbe oder 1-mal täglich je 1 Brausetablette (entspricht 600mg Acetylcystein pro Tag)

ANSTECKUNGSGEFAHR

Erkältungen werden meist über Viren durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen – entweder durch den direkten Kontakt zu erkälteten Personen oder mittels potenziell verunreinigter Flächen wie Türklinken oder Haltegriffe in Verkehrsmitteln.

VITAMINE & SPURENELEMENTE

Mit gesunder Ernährung ist der Körper gegen Erkältungskrankheiten oft schon gut gewappnet. In Zeiten besonderer Ansteckungsgefahr aber kann die Einnahme von geeigneten Vitaminen und Spurenelementen emp­fehlenswert sein.
GESCHWÄCHTE IMMUNABWEHR

Regelmäßige Bewegung stärkt das Immunsystem, ideal sind Sportarten an der frischen Luft. Saunabesuche und Wechselduschen am Morgen können die Immun­abwehr ebenfalls unterstützen. Ist man bereits erkältet, sollte auf Sport und Sauna verzichtet werden.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Ist ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser auch für Kinder geeignet?

Aufgrund der hohen Wirkstoffdosierung in ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser Brausetabletten ist dieses Arzneimittel nicht für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren geeignet.

Für Kinder ab 2 Jahren stehen mit ACC® akut 200 mg Hustenlöser Brausetabletten und mit ACC® Kindersaft geeignete Hustenlöser mit entsprechend geringer Dosierung des Wirkstoffs Acetylcystein zur Verfügung.

Was ist der beste Zeitpunkt zur Einnahme der ACC® akut Hustenlöser Brausetabletten?

Grundsätzlich hat der Einnahmezeitpunkt keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Arzneimittels. Wir empfehlen die Einnahme vor 16 Uhr, damit sich der festsitzende Schleim tagsüber lösen und abgehustet werden kann. Bei einer abendlichen Einnahme kann es nachts und in den frühen Morgenstunden zu einem vermehrten Abhusten kommen, wodurch der erholsame Schlaf beeinträchtigt werden kann.

Sinnvoll ist zudem die Einnahme nach dem Essen, besonders bei Personen mit empfindlichem Magen. Damit kann das Auftreten von Reizungen im Magen-Darm-Trakt, die als gelegentliche Nebenwirkung bei der Einnahme von Acetylcystein auftreten können, verringert werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Packungsgrößen
10 St Hexal AG Artikelnr. 03294717
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
9,47 €1)
5,03 €*
- 47% 2)
loading...
Sofort lieferbar
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:
- Husten mit Schleimbildung
- Bronchitis mit Schleimbildung

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen sowie zu Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene1/2 Brausetablette2-mal täglichnach der Mahlzeit

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene1 Brausetablette1-mal täglichnach der Mahlzeit

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Alternativ:
Wenn Sie zusätzlich über den Tag verteilt sehr viel trinken, wird die schleimlösende Wirkung des Arzneimittels verbessert.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte
- Asthma bronchiale
- Histaminunverträglichkeit

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
        - Übelkeit
        - Erbrechen
        - Bauchschmerzen
        - Durchfälle
- Entzündungen der Mundschleimhaut
- Kopfschmerzen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
        - Juckreiz
        - Hautausschlag
        - Nesselausschlag
        - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush)
- Allergische Reaktionen, wie:
        - Verengung der Atemwege
        - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß)
- Pulsbeschleunigung
- Niedriger Blutdruck
- Fieber

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zink!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff zertrennt die großen Bestandteile im Schleim der Atemwege in kleinere Stücke. Der zähe Schleim wird dadurch flüssiger und kann leichter abgehustet werden.

Wirkstoff

Acetylcystein600 mg

Ascorbinsäure+

Citronensäure+

Lactose70 mg

Mannitol+

Natriumcarbonat+

Natrium citrat+

Natrium cyclamat+

Natriumhydrogencarbonat+

Natron+

Natrium bicarbonat+

Saccharin natrium-2-Wasser+

Natrium-Ioninsgesamt 138,8 mg

Zinksulfat-1-Wasser+

Zitronen-Aroma+

Sorbitol+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

ACC® akut 200 mg/- 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten / ACC® akut 600 mg Z Hustenlöser, Brausetabletten:

Wirkstoff: Acetylcystein.
Anwendungsgebiet: Zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim. Enthält Lactose, Sorbitol und Natriumverbindungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de
Mat.-Nr.: 2/51008575/51008576 Stand: Februar 2015
Der Apotheker empfiehlt:

Pflanzlicher Hustenstiller bei Reizhusten

150 ml Bayer Vital GmbH Artikelnr. 00425478
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,79 €*
4,53 € pro 100 ml
loading...
Sofort lieferbar
Bei grippalen Infekten
24 St STADA Consumer Health Deutschland GmbH Artikelnr. 00571748
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
13,99 €1)
7,91 €*
- 43% 2)
loading...
Sofort lieferbar
20 St Bayer Vital GmbH Artikelnr. 04114918
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
15,15 €1)
10,15 €*
- 33% 2)
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.