Antistax

Antistax - Repariert. StÃ?rkt. SchÃ?tzt.



Venenleiden gehören zu den meistverbreiteten Erkrankungen in westlichen Ländern. Dabei sind diese kein Problem von ausschlieߟlich älteren Menschen: Schon rund 50 % der Erwachsenen zwischen 30 und 49 Jahren haben Beschwerden, die auf Veränderungen an den Venen zurückzuführen sein können.


###Platzhalter Topseller###


Wie äuߟert sich ein Venenleiden?

Oft können die Betroffenen die ersten Anzeichen nicht deuten und steuern nicht dagegen. Erst wenn die Beschwerden den Alltag beeinträchtigen, wird Hilfe gesucht.

• Erste Anzeichen:
Besenreiser und müde geschwollene Beine

• Im weiteren Verlauf:
Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Krampfadern, Anschwellen der Beine

• Fortgeschritten:
Hautveränderungen, Unterschenkelgeschwür


VenenverÃ?nderung



Wer ist von einem Venenleiden betroffen?

Zwei Faktoren beeinflussen die Entstehung und die Entwicklung einer Venenerkrankung maߟgeblich: eine entsprechende Erbanlage und zunehmendes Alter.
Wenn beide Elternteile Krampfadern haben, liegt für deren Kinder die Wahrscheinlichkeit, im mittleren Lebensalter ebenfalls welche zu entwickeln, bei 90 %. Auch ohne erbliche Belastung besteht noch immer ein Risiko von 20 %.

Denn neben dem Alter erhöhen auch mangelnde Bewegung und ܜbergewicht das Risiko, ein Venenleiden zu entwickeln. Entgegen der langläufigen Meinung sind Frauen nicht häufiger als Männer betroffen. Fakt ist lediglich, dass Krampfadern im mittleren Lebensalter beim weiblichen Geschlecht häufiger vorkommen. Dies scheint hormonellen Einflüssen zu unterliegen, da das Risiko mit der Anzahl vorausgegangener Schwangerschaften ansteigt. Tipp: „Lieber Laufen und Liegen, statt Stehen und Sitzen!“

Unsere Empfehlung: Machen Sie den Venenquickcheck!

Den wer frühzeitig handelt, kann den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

ms_antistax_Venentabletten
ms_antistax_Venencreme
ms_antistax_frischgel

Bei einer Venenerkrankung gibt es viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.
Krampfadern können z.B. entfernt und Venenklappen repariert werden. Sinnvoll ist es auch, frühzeitig, d.h. schon bei den ersten Anzeichen wie Besenreisern, müden, schweren Beinen und Schwellungen in den entzündlichen Krankheitsprozess einzugreifen.

Antistax extra Venentabletten mit der medizinischen Kraft des Roten Weinlaubs wirken direkt am Ursprung des ܜbels, im Inneren der Vene. Sie reparieren die Venenwände, stärken die Durchblutung und schützen die Gefäߟe. Das bedeutet im Ergebnis, dass das Spannungsgefühl nachlässt und die Beine weniger schmerzen. Damit greifen Antistax extra Venentabletten unmittelbar in den Teufelskreislauf ein.

Unsere Topseller

Zur Venenstärkung

90 St Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG Artikelnr. 05954715
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
44,99 ¤1)
29,98 ¤*
- 33% 2)
loading...
sofort lieferbar

Zur Venenstärkung

125 ml Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG Artikelnr. 08913131
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
10,27 ¤*
8,22 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar
Vitalisiert und pflegt
100 g Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG Artikelnr. 10347319
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
16,99 ¤1)
11,48 ¤*
- 32% 2)
11,48 ¤ pro 100 g
loading...
sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung sowie der Kühlkette unterliegen.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.