Nase frei

Nase frei: Das bringen abschwellende Nasensprays, Nasentropfen und Schnupfen-Medikamente

Die meisten haben mindestens einmal im Jahr eine verschnupfte Nase. Typisch für einen Schnupfen ist, dass die Nase zunächst einige Tage läuft. Anschließend schwillt sie zu und verstopft. Das ist nicht nur unangenehm, sondern erschwert auch den Abtransport von zähflüssigem Sekret. Schnelle Abhilfe können abschwellende Nasensprays und Tropfen schaffen. Aber auch Schnupfen-Medikamente können die Symptome verbessern und die Nase wieder frei machen.

Frau hält abschwellendes Nasenspray gegen Nasennebenhöhlenentzündung und trockene Nasenschleimhaut.

Der Weg vom Schnupfen zur Nasennebenhöhlenentzündung

Schnupfen wird in fast allen Fällen von Viren ausgelöst, die über die Hände oder durch die Luft auf die Nasenschleimhaut gelangen. Dort infizieren sie das Gewebe, welches in der Folge anschwillt und vermehrt Sekret bildet. Ein beginnender Schnupfen macht sich zunächst durch eine juckende Nase, leichtes Halskratzen oder Frösteln bemerkbar. Einen Tag später beginnt die Nase zu laufen, das Sekret ist anfangs dünn und farblos. Mit der Zeit wird es zäher und kann sich gelb-grün verfärben – der Schnupfen hat seinen Höhepunkt erreicht. Die zugeschwollene Nase lässt das Atmen nur noch durch den Mund zu, der Geschmackssinn kann vorübergehend verloren gehen.

Wie wird aus dem Schnupfen eine Nasennebenhöhlenentzündung? Im Innere der Nase befinden sich kleine Gänge, die zu den Nasennebenhöhlen führen. Über diese Gänge können die Viren bis in die Nebenhöhlen vordringen. Wenn dann noch die Nasenschleimhaut anschwillt, gelangt kaum mehr frische Luft in die Nebenhöhlen – die Viren finden einen idealen Nährboden vor und vermehren sich weiter. In diesem Fall sind die Nasennebenhöhlen entzündet – Mediziner sprechen von einer Sinusitis.

Folgende Symptome deuten auf eine Nasennebenhöhlenentzündung hin:

  • Druckschmerzen an den Wangen oder der Stirn, die stärker werden, wenn der Kopf nach vorn geneigt wird
  • Kopfschmerzen
  • Geruchssinn ist teilweise oder ganz verloren
  • allgemeines Krankheitsgefühl mit erhöhter Temperatur und Abgeschlagenheit

 

Auch wenn sich die Auslöser für einen Schnupfen oder eine Nasennebenhöhlenentzündung nicht beseitigen lassen, mit geeigneten Schnupfen-Medikamenten und abschwellendem Nasenspray lassen sich die Symptome gut behandeln.

Darum sind abschwellende Wirkstoffe wichtig

Nicht nur für das eigene Wohlbefinden ist es angenehm, wenn die Nase wieder frei ist; auch für das schnelle Abklingen von Schnupfen oder Sinusitis ist es förderlich. Denn: Wenn die Schleimhäute in der Nase wieder abschwellen, wird auch die Belüftung der Nebenhöhlen wiederhergestellt. Angestautes Sekret kann abfließen, was den Druck nimmt und Krankheitserregern ihren Nährboden entzieht.

So machen abschwellende Nasensprays die Nase frei

Ein bis zwei Sprühstöße reichen meist, und die Nase ist wieder frei. Dank ihrer abschwellenden Wirkung erleichtern Nasensprays das Atmen bei verstopfter Nase. Dafür kommen Wirkstoffe wie Xylometazolin oder Oxymetazolin zum Einsatz, die die Blutgefäße der Nasenschleimhaut verengen. Die Durchblutung wird verringert und die Schleimhaut schwillt ab. In der Regel dauert es nur wenige Minuten, bis die Wirkung der abschwellenden Nasensprays eintritt, die anschließend in der Regel einige Stunden anhält. Diese Vorteile machen Nasensprays zum Mittel Nummer 1 bei Schnupfen.

Was allerdings nicht in ein Nasenspray gehört, sind Konservierungsstoffe: Sie können die Nasenschleimhaut angreifen. Zudem sollte Nasenspray nie länger als eine Woche am Stück verwendet werden. Denn auf Dauer droht die Gefahr, abhängig zu werden: Die Nasenschleimhaut gewöhnt sich an den Wirkstoff, Betroffene müssen immer mehr Mittel verwenden, um frei amten zu können. Auf Dauer kann die Nasenschleimhaut irreparable Schäden nehmen.

Nasentropfen

Genau wie Nasenspray enthalten auch Nasentropfen abschwellende Wirkstoffe. Im Gegensatz zum Spray werden sie nicht in die Nase gesprüht, sondern eingetropft. Vor der Anwendung sollte die Nase durch Schnäuzen gründlich gereinigt werden. Auch Nasentropfen dürfen nicht länger als sieben Tage am Stück genommen werden.

Nasenspray für Kinder

Normales Nasenspray eignet sich für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Extra für jüngere Kinder gibt es Nasensprays- und Tropfen mit einer niedrigeren Wirkstoffkonzentration. Das ist wichtig, denn die kleinen Nasen reagieren deutlich empfindlicher auf die Wirkstoffe. Abschwellendes Nasenspray sollte bei Kindern nur bei starkem Schnupfen und wenige Tage lang verwendet werden. Denn auch Kindernasen können sich schnell an die Mittel gewöhnen und abhängig werden.

Babys und Kleinkindern unter zwei Jahren sollten nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt ein abschwellendes Nasenspray erhalten. Speziell für Kleinkinder gibt es Nasentropfen mit einer stark verdünnten Wirkstofflösung. Dennoch sind kleine Kinder empfindlich und empfänglich für Nebenwirkungen. Als Alternative zu einem abschwellenden Nasenspray ist Meerwasserspray geeignet. Es hat keine Nebenwirkungen und befreit die Nase ganz natürlich.

Gut zu wissen: Babys können ihre Nase noch nicht durch Schnäuzen befreien. Mit einem Nasensauger können Sie überschüssiges Sekret sanft aus der Nase entfernen, Ihr Baby bekommt wieder Luft durch die Nase.


Tipp: Meerwasserspray eignet sich auch für ältere Kinder und Erwachsene! Es kann die Anwendungsdauer von abschwellendem Nasenspray verkürzen und befeuchtet die Nasenschleimhaut sanft.



Schnupfen-Medikamente

Mit Schnupfen-Medikamenten können Sie gleich mehrere Symptome einer Erkältung oder Nasennebenhöhlenentzündung bekämpfen. Viele Mittel enthalten ein Schmerzmittel in Kombination mit einem abschwellenden Wirkstoff. Das lindert Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen und kann Fieber senken. Zudem schwellen die Schleimhäute von innen ab, die Atmung und der Schleimabfluss werden erleichtert.

Andere Medikamente gegen Schnupfen setzen auf pflanzliche Wirkstoffe: Sie helfen dabei, festsitzenden und zähen Schleim zu lösen und Entzündungen zu hemmen. Der zähe Schleim kann so leichter abtransportiert werden.

Wer auf Homöopathie setzt, kann auf homöopathische Medikamente gegen Schnupfen und Sinusitis zurückgreifen.

Nasenpflege bei trockener Nasenschleimhaut

Bei Schnupfen wird die Nasenschleimhaut schnell gereizt und trocken. Das kann zu unangenehmem Brennen und Jucken führen; die Nase zu säubern wird aufgrund der gereizten Haut nicht selten schmerzhaft. Daher sollten Sie auf eine sanfte Nasenpflege achten. Extra für die Nasenschleimhaut gibt es Sprays mit Dexpanthenol oder Hyaluronsäure. Diese Inhaltsstoffe regenerieren die empfindliche Haut und helfen ihr beim Heilen; Reizungen klingen bald ab. Für die Nasenflügel und die Haut rund um die Nase eignen sich Nasensalben: Durch ihre weiche Konsistenz lassen sie sich leicht auftragen und verkleben nicht die Nasenhaare. Inhaltsstoffe wie Dexpanthenol oder Vitamin A unterstützen die Haut bei der Heilung.


Unsere Topseller

Befreit die Nase

15 ml ratiopharm GmbH Artikelnr. 00999848
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
5,20 ¤4)
2,58 ¤*
- 50% 2)
17,20 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar
Abschwellendes Nasenspray
10 ml GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 09922155
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
5,94 ¤1)
3,98 ¤*
- 33% 2)
39,80 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Abschwellendes Nasenspray

10 ml MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH Artikelnr. 00705309
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
7,15 ¤1)
4,28 ¤*
- 40% 2)
42,80 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Befreit die Nase

10 ml ratiopharm GmbH Artikelnr. 00999854
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
2,40 ¤4)
1,28 ¤*
- 47% 2)
12,80 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Befreit die Nase

10 ml ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 03929274
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
2,38 ¤1)
1,28 ¤*
- 46% 2)
12,80 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Befreit die Nase

10 ml ratiopharm GmbH Artikelnr. 00999831
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
3,99 ¤4)
1,98 ¤*
- 50% 2)
19,80 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Erkältungskrankheiten

20 St Bayer Vital GmbH Artikelnr. 04114918
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
14,99 ¤1)
9,98 ¤*
- 33% 2)
loading...
sofort lieferbar

Abschwellendes Nasenspray

15 ml Johnson & Johnson GmbH (OTC) Artikelnr. 04300124
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
5,78 ¤1)
5,32 ¤*
- 8% 2)
35,47 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Erkältungskrankheiten

10 St Bayer Vital GmbH Artikelnr. 03227112
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
8,98 ¤1)
6,09 ¤*
- 32% 2)
loading...
sofort lieferbar

Zum Abschwellen der Nasenschleimhaut

10 ml Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG Artikelnr. 07610138
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,47 ¤1)
3,98 ¤*
- 38% 2)
39,80 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung sowie der Kühlkette unterliegen.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.