HEPARIN AL Salbe 30.000 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung Bei stumpfen Verletzungen
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform:
Salbe
Packungsgröße:
100 g
Artikelnr.:
04668338
Verfügbarkeit:
ausverkauft
Ihr Preis:
11,67 €1)
5,73 €*
- 51% 2)
5,73 € pro 100 g
- 51% 2)
ausverkauft
Detaillierte Produktbeschreibung

Heparin AL Salbe 30.000


Unterstützt bei akuten Schwellungszuständen nach Verletzungen

Unterstützt die Behandlung von Sport- und Unfallverletzungen
Unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln
Wirkt dadurch abschwellend

Unterstützt die Behandlung von akuten Schwellungen nach typischen stumpfen Sport- und Unfallverletzungen

Ereignisse wie ein Sturz oder eine Stoßverletzung sind für Haushalte mit Kindern oder alten Menschen alltäglich. Häufig treten im Rahmen von Sportverletzungen Schwellungen mit Blutergüsse wie z.B. Verstauchungen und Zerrungen auf. Verantwortlich für eine akute Schwellung sind Blutgerinnsel und Stoffwechselprodukte, die sich im Gewebe ansammeln.

HEPARIN AL unterstützt den Abbau dieser Stoffwechselprodukte und Blutgerinnsel und hilft somit bei der Reduktion von schmerzhaften Schwellungen und Blutergüssen. Die aufgeführten Verletzungen gehören meist spätestens nach zwei bis drei Wochen wieder der Vergangenheit an.

Abschwellend und durchblutungsfördernd

Der Wirkstoff Heparin-Natrium verhindert, dass das Blut im Körper gerinnt und unterstützt so den Abbau von Blutgerinnseln. Dies wirkt sich abschwellend auf Schwellungen und Blutergüsse aus und hilft diese zu mildern.


ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:


Falls vom Arzt nicht anders verordnet, soll HEPARIN AL Salbe 30.000 2 bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das betroffene Gebiet aufgetragen werden. (Nicht auf offenen Verletzungen der Haut anwenden.) Im Anschluss sind gründlich die Hände zu waschen. HEPARIN AL Salbe 30.000 darf nicht länger als 10 Tage angewendet werden.

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Generell ist insbesondere bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung zu achten. Nach Anbruch ist HEPARIN AL Salbe 30.000 6 Monate haltbar.

Sollte zusätzlich zu den Produkteigenschaften eine kühlende Wirkung gewünscht werden, so stellt HEPARIN AL GEL 30.000 eine gute Alternative dar.


Sportverletzungen

Gerade Sportler, Jogger und Wanderer können sich mit einem falschen Tritt schnell verletzen. Wird beispielsweise auf Aufwärmen und Dehnen verzichtet kann man sich schnell eine Zerrung zuziehen. Sportarten mit direktem Gegnerkontakt (wie Fußball) führen durch Zusammenstöße regelmäßig zu Blutergüssen oder Prellungen. Sportarten mit schnellen Richtungswechseln, Abbremsen und Beschleunigen (wie Tennis) strapazieren Muskeln, Bänder und Sehnen. In diesen Fällen unterstützt z.B. HEPARIN AL Salbe 30.000 die Heilung.

Die meisten Unfälle ereignen sich im Haushalt

Alltagsunfälle im Haushalt oder auf dem Spielplatz führen ebenfalls schnell zu einem Bluterguss oder einer schmerzhaften Schwellung. Wenn etwa bei einem Sturz vom Fahrrad oder bei einem Zusammenstoß beim Spielen ein oberflächliches Blutgefäß reißt, entwickelt sich der typische Bluterguss.

Immer sofort pausieren

Das Risiko, sich beim Sport zu verletzen, ist je nach Sportart erhöht. Dabei sind Schwellungen mit Blutergüssen wie z.B. bei Verstauchungen und Zerrungen keine Seltenheit. Als Sofortmaßnahme wird unbedingt empfohlen zu pausieren, die Schwellung mit Eis zu kühlen und gegebenenfalls einen Kompressionsverband anzulegen. Bei starken Schwellungen wirkt die Hochlagerung des betroffenen Körperteils ebenfalls abschwellend (PECH-Regel). Zudem kann zum Beispiel HEPARIN AL die Behandlung von akuten Schwellungen unterstützen.




Häufige Fragen & Antworten

Wie lange kann ich HEPARIN AL Salbe 30.000 anwenden?

Die Behandlungsdauer mit HEPARIN AL Salbe 30.000 sollte sich generell auf 10 Tage begrenzen. Wenn die Beschwerden nach 10 Tagen Behandlung noch bestehen oder zunehmen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nach Anbruch ist HEPARIN AL Salbe 30.000 6 Monate haltbar.

Wie kann ich Sportverletzungen vorbeugen?

Häufig lassen sich Verletzungen im Sport durch allgemeines Aufwärmen und – der Sportart angepasstes – Muskeltraining (wie beispielsweise Koordinations- und Gleichgewichtsübungen) vorbeugen. Viele Unfälle entstehen auch als Folge von Erschöpfung. Deshalb hilft hier eine gute Selbsteinschätzung um Verletzungen zu vermeiden.

Zudem spielt auch die richtige Sportkleidung eine wichtige Rolle: Knieschoner und Schienbeinschoner können vor Prellungen schützen. Gute Wanderschuhe sind knöchelhoch, stabilisieren das Sprunggelenk und können so Umknicken vermeiden. Auch das Tapen von Fingergelenken und Fußgelenken wirkt vorsorglich.

Wie kann ich Sportverletzungen behandeln?

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Sportverletzungen orientieren sich an der PECH-Regel:

- Pause (Sporttraining unterbrechen)
- Eis (zum Kühlen in ein Tuch gewickelte Eiswürfel oder auch einen kalten Waschlappen auflegen)
- Compression (bei Prellung an Extremitäten elastischen Druckverband anlegen)
- Hochlagern der verletzten Extremität.

Sollte es nach Befolgung der PECH-Regel zu akuten Schwellungen mit Blutergüssen kommen, kann eine Heparin Gel oder Salbe, wie z.B. Heparin AL Salbe 30.000 den Heilungsprozess unterstützen.

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Bei Verletzungen wie Brüche oder Gelenkverletzungen, bei großen Blutergüssen, die sich schnell ausbreiten, starken Stoßverletzungen am Kopf oder Prellungen der Genitalien sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Ist der Schmerz oder die Schwellung sehr ausgeprägt oder sind Körper-
funktionen wie die Beweglichkeit von Gelenken eingeschränkt, empfiehlt sich ebenfalls die Untersuchung durch einen Fachmann.

Das gilt auch für Schwellungen, die nach einigen Tagen trotz Behandlung mit z.B. HEPARIN AL Salbe 30.000 und Einhaltung einer Belastungspause nicht zurückgehen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Sie müssen sich anmelden um die Verfügbarkeitsbenachrichtigung in Anspruch nehmen zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Sport- und Unfallverletzungen, wie:
- Verstauchungen und Zerrungen
- Prellungen
- Quetschungen
- Blutergüsse
- Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Allgemeine Behandlungsdauer: 10 Tage.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Alle Altersgruppeneine ausreichende Menge2-3 mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Thrombozytopenie (Verminderte Anzahl an Blutplättchen)
- Offene Wunden

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Konservierungsstoffe (z.B. Sorbinsäure und Sorbate, E 200, E 201, E 202, E 203) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hat blutverdünnende, gerinnungshemmende Eigenschaften und unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln. Auch weitere Stoffwechselprodukte, die bei stumpfen Verletzungen zum Beispiel ins Muskelgewebe ausgetreten sind, werden schneller abtransportiert. Dadurch werden Schwellungen abgebaut, Blutergüsse schneller beseitigt und Entzündungen gemildert

Wirkstoff

Heparin natrium vom Schwein300 Internationale Einheiten

Cetylstearylalkohol+

Levomenthol+

Triglyceride, mittelkettige+

Dinatrium edetat-2-Wasser+

Oleyloleat+

Propylenglycol+

Sorbinsäure+

Citronensäure+

Palmitoylascorbinsäure+

Parfümöl Sport PH+

(¦R¦,¦R¦,¦R¦)-alpha-Tocopherol+

Kalium sorbat+

Wasser, gereinigtes+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

Heparin AL Salbe 30.000

Wirkstoff: Heparin-Natrium.
Zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen, Blutergüsse).
Enthält Cetylstearylalkohol, Propylenglycol, Sorbinsäure und Kaliumsorbat.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ALIUD PHARMA® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen
Stand: Juni 2013
Der Apotheker empfiehlt:
Bei Muskel- und Gelenkschmerzen
150 g GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 00429186
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
18,42 €1)
10,73 €*
- 42% 2)
7,15 € pro 100 g
loading...
Sofort lieferbar
Bei Muskel-und Gelenkschmerzen
180 g GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 06998784
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
20,95 €1)
12,52 €*
- 40% 2)
6,96 € pro 100 g
loading...
Sofort lieferbar

Wund-und Heilsalbe

50 g Bayer Vital GmbH Artikelnr. 01578818
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
9,72 €1)
5,90 €*
- 39% 2)
11,80 € pro 100 g
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.