STYPTYSAT 400 mg überzogene Tabletten 3

STYPTYSAT 400 mg überzogene Tabletten - 30St
Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung
Anbieter:
Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH
Darreichungsform:
Tabletten, überzogen
Packungsgröße:
30 St
Artikelnr.:
18119598
Verfügbarkeit:
ausverkauft
Ihr Preis:
24,89 €1)
21,65 €*
- 13% 2)
- 13% 2)
ausverkauft
Detaillierte Produktbeschreibung
pds_Styptysat_header.jpg

Styptysat® 400 mg –

das pflanzliche Arzneimittel zur Verminderung starker Menstruationsblutungen

pds_styptysat__hirtentaeschelkraut.jpg


Styptysat® 400 mg überzogene Tabletten mit Trockenextrakt aus Hirtentäschelkraut (Capsella bursa-pastoris (L.) Medikus, herba) kann starke Menstruationsblutungen (Hypermenorrhoe) natürlich vermindern, da das Hirtentäschelkraut eine blutstillende Wirkung besitzt.




pds_styptysat_blutkoerperchen.jpgWenn durch starke Regelblutung die Anämie droht

Laut WHO leiden weltweit etwa 20 % aller Frauen unter den Folgen einer Hypermenorrhoe. In Deutschland sind etwa 15 % aller Frauen davon betroffen.

Typische Symptome wie Schwäche, Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit oder Atemnot bei körperlicher Anstrengung können Anzeichen einer Anämie sein, bedingt durch einen starken Blutverlust während der Menstruation.

Wie erkenne ich eine zu starke Regelblutung?

Folgende einfache Zeichen können Hinweise liefern:

  • Sie müssen häufig Tampons oder Binden wechseln
  • Sie entdecken Blutflecken im Bett oder in der Kleidung
  • Das Menstruationsblut enthält zahlreiche dicke Klumpen

Gut zu wissen!

Wie hoch darf der Blutverlust während der Periode sein?

Der Blutverlust sollte nicht mehr als 80 ml pro Tag betragen. Was darüber hinausgeht, wird als ungewöhnlich erachtet und sollte ärztlich untersucht werden.

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie Ihre/n Gynäkologin/Gynäkologen. Er wird Ihnen helfen, die Ursache abzuklären.

Was können Ursachen einer Hypermenorrhoe sein?

Die Ursachen einer Hypermenorrhoe können vielfältig sein und sollten in jedem Fall ärztlich abgeklärt werden.

Organische Ursachen einer Hypermenorrhoe können sein:

  • gutartiger Tumor (Myom)
  • Polyp in der Gebärmutter
  • Endometriose
  • Gestagenmangel
  • Eileiterentzündung
  • Gebärmutterentzündung
  • Gebärmutter- oder Gebärmutterhalskrebs

Zu den funktionellen Ursachen (ohne fassbare, organische Grunderkrankung) einer Hypermenorrhoe zählen z. B.

  • eine lokale Hyperfibrinolyse
  • Gerinnungsstörungen
  • eine Insuffizienz der Eierstöcke

Behandlung der Hypermenorrhoe mit hochdosiertem Styptysat®

pds_styptysat_frau-mit-fahrrad.jpgFrauen mit einer Hypermenorrhoe, der keine organische Ursache zugrunde liegt, besitzen gute Chancen von einer natürlichen Behandlung durch das pflanzliche Arzneimittel Styptysat® 400 mg zu profitieren – sofern die verstärkten Blutungen nicht zu einer Anämie führen.

Das pflanzliche Arzneimittel Styptysat® 400 mg kann starke Menstruationsblutungen vermindern – dank des wertvollen Trockenextraktes aus Hirtentäschelkraut.

Nur 3x täglich eine Tablette für mehr Freiheitsgefühl!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Sie müssen sich anmelden um die Verfügbarkeitsbenachrichtigung in Anspruch nehmen zu können.

Pflichtangaben

Styptysat® 400 mg überzogene Tabletten zum Einnehmen.

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Hirtentäschelkraut
Anwendungsgebiet: Styptysat ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Verminderung starker
Menstruationsblutungen bei Frauen mit regelmäßigen Menstruationszyklen, nachdem ernsthafte Erkrankungen ärztlicherseits ausgeschlossen wurden. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Zulassungsinhaber
Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH, Herzog-Julius-Str. 83, 38667 Bad Harzburg
Stand der Information: März 2022
Der Apotheker empfiehlt:
60 St STADA Consumer Health Deutschland GmbH Artikelnr. 08865461
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
16,33 €1)
7,59 €*
- 54% 2)
loading...
Sofort lieferbar
3X30 St Thea Pharma GmbH Artikelnr. 06909295
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
62,95 €4)
49,20 €*
- 22% 2)
loading...
Sofort lieferbar
10 ml Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH Artikelnr. 12910552
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
10,97 €1)
6,82 €*
- 38% 2)
682,00 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.