Allgergodil akut Forte Nasenspray bei Heuschnupfen 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung
Anbieter:
MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Darreichungsform:
Nasenspray
Packungsgröße:
10 ml
Artikelnr.:
17510656
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
13,95 €1)
8,93 €*
- 36% 2)
893,00 € pro 1 l
Menge:
loading...
- 36% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung

Allergodil akut FORTE Nasenspray 10 ml

Azelastin Spray gegen Heuschnupfen & nicht-saisonale allergische Rhinitis, 1,5 mg/1 ml Lösung, 10 ml

  • ANTIALLERGISCHES NASENSPRAY: Das Spray wird zur Linderung der Allergiesymptome bei Heuschnupfen (saisonale allergische Rhinitis) angewendet und eignet sich für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

  • GEZIELTE BEHANDLUNG DER NASE: Das Antiallergikum wird bei Heuschnupfen angewendet und hemmt u.a. übermäßigen flüssigen Schnupfen, Niesreiz und Schwellungen der Nasenschleimhaut

  • ABSCHWELLENDES ANTIALLERGIKUM: Das Spray enthält Azelastinhydrochlorid, das allergische Reaktionen unterbindet und entzündungshemmend wirkt - bereits nach 15 Minuten werden die Symptome gelindert

  • EXTRA STARK: Allergodil akut FORTE Nasenspray enthält mit 1,5 mg/1 ml 50 % mehr Wirkstoff als Allergodil akut. Allergodil akut FORTE wird einmal täglich angewendet.

  • LIEFERUMFANG: Das Spray enthält 10 ml Lösung mit Azelastinhydrochlorid (PZN-17510656). Ein Sprühstoß zu 0,14 ml enthält 0,21 mg des Wirkstoffs

Schnell allergischen Schnupfen lindern mit Allergodil akut FORTE Nasenspray

Eine Allergie ist eine Überreaktion des körpereigenen Abwehrsystems auf harmlose Stoffe wie zum Beispiel bestimmte Pollen oder Gräser. Auch wenn es sich um harmlose Auslöser handelt, sind Symptome einer Pollenallergie oft sehr unangenehm und die Betroffenen werden in ihrem Alltag eingeschränkt.

Das Allergodil akut FORTE Nasenspray mit dem Wirkstoff Azelastinhydrochlorid kann bei diesen Allergiebeschwerden schnell und langanhaltende Linderung verschaffen. Der Wirkstoff blockiert die Effekte von Histamin und anderen entzündlich wirkenden Stoffen, die bei einer Allergie vermehrt freigesetzt werden.

Dadurch werden unter anderem überhöhte Nasensekretion, quälender Niesreiz und Schwellungen der Nasenschleimhaut gehemmt. Da Allergodil akut Nasenspray direkt auf die Nasenschleimhaut einwirkt, werden die allergischen Beschwerden an der Nase schnell und wirksam vermindert. Allergodil akut FORTE Nasenspray enthält mit 1,5 mg/1 ml 50 % mehr Wirkstoff als Allergodil akut Nasenspray.

Anwendung

Einmal täglich einen Sprühstoß Allergodil akut FORTE Nasenspray in jedes Nasenloch einsprühen (entspricht 0,42 mg Azelastinhydrochlorid/Tag). Die Anwendung von Allergodil akut FORTE Nasenspray sollte bei aufrechter Kopfhaltung erfolgen.

Allergodil akut FORTE Nasenspray ist zur Langzeitbehandlung geeignet, die Behandlung sollte nach Möglichkeit regelmäßig bis zum Erreichen der Beschwerdefreiheit erfolgen.

Vorteile von Allergodil akut FORTE Nasenspray:

- Nasenspray mit 1,5 mg/ml Azelastinhydrochlorid
- Langanhaltende Symptomlinderung
- Ohne Konservierungsstoffe
- Leichte Anwendung
- Für die ganze Familie (ab 6 Jahren)
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Sprühen Sie das Arzneimittel in jedes Nasenloch ein. Während des Einsprühens atmen Sie leicht durch die Nase. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Halten Sie für die Anwendung Ihren Kopf aufrecht. Vor der ersten Anwendung sollten Sie mehrmals pumpen bis ein Sprühnebel entsteht.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden. Die Anwendung sollte so lange fortgesetzt werden, wie der Kontakt zu dem allergieauslösenden Stoff (z. B. Pollen) besteht. Maximale Behandlungsdauer bei Kindern von 6-11 Jahren: 4 Wochen.

Überdosierung?
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Kinder von 6-11 Jahren1 Sprühstoß pro Nasenloch2-mal täglichmorgens und abends

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene2 Sprühstöße pro Nasenloch1-2 mal täglichmorgens und abends

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Allgemeine Dosierungsempfehlung:

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Geschmacksstörungen (Bitterer Geschmack)
- Reizerscheinungen in der Nase, wie:
 - Brennen der Schleimhäute
 - Kribbeln auf den Schleimhäuten
 - Niesen
 - Nasenbluten

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Dringen allergieauslösende Substanzen in den Körper, wird der Botenstoff Histamin an den Schleimhäuten von Augen und Nase frei gesetzt und sie entzünden sich. Der Wirkstoff verhindert die allergische Reaktion, indem er Histamin von den Schleimhäuten fernhält. Auf diese Weise bekämpft der Wirkstoff innerhalb von Minuten die unangenehmen allergischen Symptome an Augen und Nase wie Jucken, Rötung, Schwellung oder Niesen.

Wirkstoff

Azelastin hydrochlorid0,21~gmg

Azelastin0,192~gmg

Hypromellose+

Sucralose+

Sorbitol-Lösung 70% (kristallisierend)+

Dinatrium edetat-2-Wasser+

Natriumcitrat-2-Wasser+

Wasser, gereinigtes+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

Allergodil akut forte 1,5 mg/ml Nasenspray, Lösung

Wirkstoff: Azelastinhydrochlorid.
Anwendung: Zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis (Heuschnupfen) bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren.
Warnhinweis: Nicht im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

MEDA Pharma GmbH & Co KG, Benzstrasse 1, 61352 Bad Homburg

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.