RHINOPRONT Kombi Tabletten 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung
Anbieter:
Recordati Pharma GmbH
Darreichungsform:
Tabletten
Packungsgröße:
12 St
Artikelnr.:
07387611
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
9,79 €1)
5,51 €*
- 44% 2)
Menge:
loading...
- 44% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung
pds_07387611_header.jpg

pds_07387611_bild1.jpg Nase frei. Kopf frei!

RhinoPRONT® Kombi Tabletten sind geeignet zur symptomatischen Behandlung eines akuten Erkältungsschnupfens, Heuschnupfens oder eines vasomotorischen Schnupfens, sofern er mit einer Verstopfung der Nase einhergeht.

Die Wirkstoff-Kombination aus Pseudoephidrin und Triprolidin lindert rasch die Atembeschwerden und macht die Nase wieder frei, sodass der Kopfdruck verschwindet: Schon eine Tablette löst den Druck im Kopf für Stunden!
• lässt die Schleimhäute in Nase und Nebenhöhlen abschwellen
• wirkt von innen; dort, wo es nötig ist
• wirkt auch in den Nasennebenhöhlen
• keine Nasenspray-Abhängigkeit
• ohne Analgetikum
Ideal zur Anwendung für:
  • Personen mit laufender Nase
  • Personen mit verstopfter Nase und Druck im Kopf
  • Berufstätige und Studenten, die trotz Schnupfen gut durch den Tag kommen müssen
  • Flugreisende
  • alle, die Sorge vor Nasenspray-Abhängigkeit haben

pds_07387611_bild2.jpg pds_07387611_bild3.jpg
Bei Erkältung

RhinoPRONT® Kombi Tabletten lindern Schnupfen wie z. B. bei grippalen Infekten, Erkältungen und ähnlichen Atemwegsinfekten mit verstopfter Nase.
Bei vasomotorischem Schnupfen

Ist die Nase verstopft oder läuft ständig, ohne dass eine allergische Ursache feststellbar ist, macht RhinoPRONT® die Atemwege wieder frei.

pds_07387611_bild4.jpg pds_07387611_bild5.jpg
Bei allergischem Schnupfen

Eine allergische Nasenschleimhautentzündung kann saisonal als Heuschnupfen oder ganzjährig auftreten. Auch hier reduziert RhinoPRONT® die unangenehmen Symptome.
Bei Druckkopfschmerz

Starker Schnupfen geht oftmals mit Druckkopfschmerzen einher. RhinoPRONT® lässt die Nasennebenhöhlen- und Nasenschleimhaut abschwellen und lindert so den Druck im Kopf.


pds_07387611_bild6.jpg

Gibt es zu Nasenspray Alternativen?

RhinoPRONT ® Kombi Tabletten verursachen keine Nasenspray-Abhängigkeit. Zudem wirkt es auch in den Nasennebenhöhlen, wo das Spray nicht hingelangt. Damit ist RhinoPRONT ® eine echte Alternative für alle, die Sorge haben, von Nasenspray abhängig zu werden.

Schnupfen loswerden, wie geht das?

Der Körper braucht seine Zeit, um mit der Erkältung fertig zu werden. Doch man kann ihn dabei unterstützen: Viel zu trinken hält das Nasensekret flüssig, vitaminreiche Ernährung unterstützt die Abwehrkräfte.

Gönnen Sie sich viel Ruhe und frische Luft! Um die lästigen Erkältungssymptome zu lindern, können Sie unterstützend RhinoPRONT ® Kombi Tabletten einnehmen. Obwohl Wärme dem Körper guttut, sollten Sie eines auf keinen Fall tun: in der Sauna die Erkältung ausschwitzen oder mit einer Erkältung Sport machen!

Nasennebenhöhlen-Schleim löst sich nicht, was tun?

Manchmal schwellen bei einem Atemwegsinfekt nicht nur die Schleimhäute in der Nase an, sondern auch die in den Nasennebenhöhlen. Setzt sich Schleim fest, kann sich daraus eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) entwickeln.

Auch bei einer akuten Sinusitis sind Wärme, viel zu trinken und Ruhe wichtig; Inhalieren (z. B. mit JHP ® Rödler Japanisches Minzöl) kann ebenfalls hilfreich sein. Um die Symptome zu lindern, können abschwellende Medikamente eingesetzt werden. Nasensprays sind mit Vorsicht anzuwenden, da sie abhängig machen können und sie gelangen auch nicht bis in die Nasennebenhöhlen.

Welche Schnupfen Symptome gibt es?

Wie sich ein Schnupfen zeigt, hängt davon ab, ob es ein allergischer Schnupfen oder eine Virusinfektion ist. Der typische Erkältungsschnupfen beginnt oft mit einem Kratzen im Hals, dann folgen Niesreiz und laufende Nase. Später kann auch eine verstopfte Nase hinzukommen; manchmal in Verbindung mit Druckkopfschmerz.

Typisch für den allergischen Schnupfen dagegen ist das unmittelbare Auftreten nach Kontakt mit dem Allergen (beim Heuschnupfen sind es meistens Gräser- und Blütenpollen). Auch hier besteht ein starker Niesreiz und die Nasenschleimhaut schwillt an; hinzukommen aber häufig noch andere Symptome wie z. B. Augenjucken.


pds_07387611_bild7.jpg

Was kann man gegen Schnupfen machen?

Die beste Maßnahme gegen Schnupfen ist natürlich, sich gar nicht erst anzustecken! Besonders im Herbst und Winter scheint das schwer möglich zu sein, aber folgende Tipps verringern das Risiko ganz beträchtlich:

- Hände waschen
Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Häufiges Händewaschen ist der beste Schutz vor Ansteckung! Gewöhnen Sie sich außerdem ab, sich ins Gesicht zu fassen – auf diese Weise gelangen unzählige Krankheitserreger von Oberflächen, Türgriffen und Halteschlaufen in Bus und Bahn in Mund, Nase und Augen.

- Schleimhäute befeuchten
Trockene Heizungsluft und Klimaanlagen erhöhen die Ansteckungsgefahr, denn Viren dringen besonders leicht über ausgetrocknete Schleimhäute ein. Ausreichend zu trinken und ein Luftbefeuchter helfen dabei, das Nasensekret flüssig zu halten und so den Viren den Eintritt zu erschweren.

- Stress vermeiden
Wird der Körper stark beansprucht, fährt er zur Erholung oft auch die Immunabwehr herunter. Dieser sogenannte Open-Window-Effekt ist nicht nur aus dem Sport bekannt, sondern kann auch nach stressigen Ereignissen eintreten. Achten Sie daher in der Erholungsphase vermehrt auf die genannten Vorsichtsmaßnahmen.

 

 pds_07387611_packshot.jpg  pds_13422346_packshot.jpg
RhinoPRONT® Kombi Tabletten JHP® Rödler Japanisches Minzöl
Produktvorteile Schon eine Tablette löst den Druck im Kopf für Stunden und lässt die Schleimhäute in Nase und Nebenhöhlen abschwellen. Eine Inhalation mit JHP® Rödler Japanisches Minzöl schafft bei Schnupfen schnelle Linderung und lässt Sie wieder besser durchatmen!
Wirkstoffe/ Inhaltsstoffe 60 mg Pseudoephedrinhydrochlorid 2,5 mg Triprolidinhydrochlorid 1 H2O Wirkstoff: 100 % naturreines Minzöl
Geeignet für Für Jugendliche ab 12 und für Erwachsene bis 60 Jahre Ab 5 Jahren zum Inhalieren und Einreiben, ab 12 Jahren zum Einnehmen
Darreichungsform Tabletten Ätherisches Öl
Packungsgrößen 12 Tabletten (PZN 07387611) 10 ml (PZN 13422346), 30 ml (PZN 13422352)

JHP® Rödler Japanisches Minzöl, Ätherisches Öl
Wirkstoff: Minzöl. Anwendungsgebiete: Für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren zur Inhalation bei Katarrhen der oberen Luftwege. Für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren durch Einreiben in die Haut bei Muskelschmerzen und Nervenschmerzen-ähnlichen Beschwerden. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren zur Einnahme bei Katarrhen der oberen Luftwege, Blähsucht, funktionellen Magen-, Darm und Gallebeschwerden. Warnhinweis: Enthält Menthol. Packungsbeilage beachten. Freiverkäuflich. Stand: Juni 2021. Recordati Pharma GmbH, 89075 Ulm. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

pds_07387611_bild8.jpg
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Akuter Schnupfen
- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
- Fließschnupfen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit viel Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer beträgt bei akutem Schnupfen 3-5 Tage, bei allergischem Schnupfen sowie bei Fließschnupfen maximal 10 Tage.

Überdosierung?
Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Schläfrigkeit, Lethargie, Schwindel, Schwäche, Koordinationsstörungen, Atemdepression, Trockenheit der Haut und der Schleimhäute, Herzrasen, Bluthochdruck bis hin zum Herz-Kreislauf-Kollaps. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene bis 60 Jahre1 Tablette3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Allgemeine Dosierungsempfehlung:

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Herzrhythmusstörungen, vor allem solche mit beschleunigtem Puls
- Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
- Schlaganfall durch Hirnblutungen
- Prostatavergrößerung
- Funktionsstörungen der Harnblase
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Bluthochdruck
- Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels)
- Augeninnendruck (erhöhter)
- Abweichung im EKG (Verlängerung der QT-Dauer)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Ältere Patienten ab 60 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Bluthochdruck
- Pulsbeschleunigung
- Abweichung im EKG (Verlängerung der QT-Dauer)
- Schlafstörungen
- Harnverhalt, insbesondere bei Patienten mit Prostatavergrößerung
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Hautausschlag
- Müdigkeit
- Austrocknen der Schleimhäute von Mund, Nase und Rachenraum

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.
- Dieses Arzneimittel enthält Stoffe, die unter Umständen als Dopingstoffe eingeordnet werden können. Fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Erweiterte Blutgefäße der Nasenschleimhaut werden verengt, was eine verminderte Durchblutung zur Folge hat und somit eine Abschwellung der Schleimhäute bewirkt.

Wirkstoff

Pseudoephedrin hydrochlorid60~gmg

Pseudoephedrin49,15~gmg

Triprolidin hydrochlorid-1-Wasser2,5~gmg

Triprolidin2,09~gmg

Lactose-1-Wasser+

Magnesium stearat+

Maisstärke+

Povidon K30+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

RhinoPRONT® Kombi Tabletten

Wirkstoffe: Pseudoephedrin-HCl, Triprolidin-HCl 1 H2O.
Anwendungsgebiet: Symptomatische Behandlung der akuten, allergischen oder vasomotorischen Rhinitis, wenn sie mit einer Verstopfung der Nase einhergeht. Zur Anwendung bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen bis 60 Jahre. Warnhinweis: Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pharmazeut. Unternehmer: Recordati Pharma GmbH, 89075 Ulm.
Stand: Juli 2020.
Der Apotheker empfiehlt:
Bei grippalen Infekten
24 St STADA Consumer Health Deutschland GmbH Artikelnr. 00571748
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
15,29 €1)
7,98 €*
- 48% 2)
loading...
Sofort lieferbar
15 ml ratiopharm GmbH Artikelnr. 00999848
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,75 €4)
3,26 €*
- 52% 2)
217,33 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar
20 St A. Nattermann & Cie GmbH Artikelnr. 00624605
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
8,89 €1)
4,99 €*
- 44% 2)
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.