FENISTIL Gel 3

FENISTIL Gel - Juckreiz & Ekzeme
Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung
Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Darreichungsform:
Gel
Packungsgröße:
50 g
Artikelnr.:
01669998
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
12,29 ¤1)
7,85 ¤*
- 36% 2)
15,70 ¤ pro 100 g
Menge:
loading...
- 36% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung

Das Antiallergikum Fenistil® Gel dient – bei richtiger Anwendung – der lokalen Behandlung von Juckreiz bei Hauterkrankungen, Insektenstichen oder leichten Verbrennungen durch Auftragen auf die betroffenen Areale.

Fenistil® Gel gegen Juckreiz

Was ist Fenistil® Gel?

Hierbei handelt es sich um ein Antiallergikum, dass die Symptome einer allergischen Reaktion wie beispielsweise bei einem Insektenstich oder auch leichten Verbrennungen, unterdrückt, abschwächt oder auch vorbeugt. Fenistil® Gel kommt bei den folgenden Symptomen zum Einsatz:

  • kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut
  • Juckreiz bei allergisch bedingten Hauterkrankungen
  • Verbrennungen 1. Grades wie Sonnenbrand


Aus welchen Inhaltsstoffen besteht das Antiallergikum?

Das farblose Gel enthält den Wirkstoff Dimetindenmaleat. Dieser ist ein antiallergischer Stoff aus der Gruppe der Antihistaminika und hat unter anderem juckreizlindernde, dämpfende und lokalanästhetische Eigenschaften.

Zu den weiteren Bestandteilen zählen:

  • Gereinigtes Wasser
  • Propylenglycol
  • Carbomer 980
  • Natriumhydroxid
  • Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218)


Wann darf das Fenistil® Gel keinesfalls angewendet werden?

Sollten Sie auf einen der Bestandteil des Gels überempfindlich reagieren, so dürfen Sie es keinesfalls anwenden. Zudem dient es nicht der Anwendung auf großen Hautflächen, geschädigter beziehungsweise entzündeter Haut oder als Gegenmittel bei einer Insektengiftallergie. Dies gilt insbesondere bei Säuglingen und Kindern. In diesen Fällen sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen und mit diesem das weitere Vorgehen besprechen.

Auf Hautarealen, die direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt sind, sollte nur mit besonderer Vorsicht Fenistil® Gel aufgetragen werden.

Wie sollte das Antiallergikum angewendet werden?

Fenistil® Gel sollte stets nach Packungsbeilage angewendet werden. Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: bis zu 3-mal täglich. Dabei sollte das Gel dünn auf die betroffenen Areale aufgetragen und leicht verrieben werden. Es ist nicht förderlich, nach der Anwendung einen Verband anzulegen.  

 

Welche Nebenwirkungen können bei der Behandlung von allergisch-bedingten Symptomen mit Fenistil® Gel auftreten?

Wie bei jedem Medikament, können auch bei einer Therapie mit diesem Antiallergikum Nebenwirkungen auftreten. Die folgenden Häufigkeitsangaben liegen der Bewertung zugrunde:

sehr selten

(weniger als 1 Behandelter von 10.000, oder unbekannt)

selten

(weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten)

gelegentlich

(weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten)

häufig

(weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten)

sehr häufig

(mehr als 1 Behandelter von 10)

Gelegentlich:

  • leichte, vorübergehende, lokale Hautreaktionen wie Trockenheit oder Brennen

Sehr selten:

  • allergische Hautreaktionen, auch mit Streureaktionen und verspätet möglich

In diesen Fällen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der über das weitere Vorgehen entscheidet.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Packungsgrößen
30 g GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 12550409
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
8,09 ¤1)
5,16 ¤*
- 36% 2)
17,20 ¤ pro 100 g
loading...
Sofort lieferbar
100 g GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 02137619
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
20,59 ¤1)
13,96 ¤*
- 32% 2)
13,96 ¤ pro 100 g
loading...
Sofort lieferbar
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Juckende Hauterkrankungen, wie:
- Allergische Hauterkrankung
- Ekzem
- Nesselausschlag
- Insektenstiche
- Sonnenbrand
- Verbrennungen, leichte

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Kopfschmerzen, Ohrensausen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen kommen.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge1-3 mal täglichbei Auftreten von Beschwerden

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 16 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Austrocknung der Haut
- Brennen auf der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hilft bei Allergien, stillt den Juckreiz und wirkt schmerzmildernd. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin. Histamin spielt als Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen. Durch die Blockade dieses Botenstoffes wird der allergische Reaktionsablauf unterbrochen

Wirkstoff

Dimetinden maleat1 mg

Dimetinden0,716 mg

Propylenglycol+

Carbomer 980+

Natriumhydroxid+

Methyl-4-hydroxybenzoat+

Wasser, gereinigtes+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

Fenistil® Gel 1 mg/g

(Wirkstoff: Dimetindenmaleat).
Zur kurzfristigen Linderung v. Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und andere allergisch bedingte Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand.
Enthält Methyl-4-hydroxybenzoat (Parabene) und Propylenglycol. Packungsbeilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

"Stand: 04/2018 Referenz: FEN6-E05"
Der Apotheker empfiehlt:

Kühlend gegen Juckreiz

8 ml GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 04074946
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
7,18 ¤4)
4,45 ¤*
- 38% 2)
55,63 ¤ pro 100 ml
loading...
Sofort lieferbar
Das meistverkaufte Schmerzmittel Deutschlands
20 St ratiopharm GmbH Artikelnr. 01126111
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
2,80 ¤4)
1,15 ¤*
- 59% 2)
loading...
Sofort lieferbar
Schnupfen? ratiopharm!
15 ml ratiopharm GmbH Artikelnr. 00999848
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
5,45 ¤4)
2,52 ¤*
- 54% 2)
16,80 ¤ pro 100 ml
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.