LORATADIN AL 10 mg Tabletten 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform:
Tabletten
Packungsgröße:
100 St
Artikelnr.:
01653945
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
22,75 €1)
9,98 €*
- 56% 2)
Menge:
loading...
- 56% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung
pds_loratadin_al

Loratadin AL 10 mg Tabletten


Hilfe bei allergisch bedingten Beschwerden

Kann Nesselsucht unbekannter Ursache lindern
Kann allergisch bedingten Schnupfen lindern


Linderung für Allergiegeplagte


So vielfältig wie die Allergieauslöser (Allergene) und die Formen von Allergien, sind auch ihre Symptome. Wird das Allergen, wie bei einer Hausstaub- oder Pollenallergie, eingeatmet, treten vor allem Nasen- und Augenbeschwerden auf. Typisch sind dann juckende, brennende und gerötete Augen, lästiger Niesreiz und eine verstopfte oder laufende Nase.

Darüber hinaus können Nahrungsmittel, Medikamente, bestimmte Stoffe aus dem Berufsleben oder Insektengift ebenfalls allergische Beschwerden hervorrufen. Hier kommen zu Juckreiz Körperreaktionen wie etwa Hautausschlag – bis hin zu Atemnot und allergischem Schock mit schweren Kreislaufproblemen.

Allergien sollten ernst genommen werden, da sie sich zu schwereren Formen entwickeln können. Mit einer Tablette LORATADIN AL täglich können jedoch die unangenehmen Symptome eines allergisch bedingten Schnupfens gelindert werden.

Bewährtes Antihistaminikum


Loratadin gehört zu der großen Gruppe der Antihistaminika. Diese schwächen die Wirkung des körpereigenen Botenstoffs Histamin ab oder heben die Wirkung sogar auf, indem sie gezielt Histamin-Rezeptoren besetzen.

Auf diesem Weg können insbesondere allergiebedingter Juckreiz und Schnupfen seit Jahrzehnten gelindert werden. Bis heute stehen Antihistaminika in dem Ruf müde zu machen. Dieser Effekt ist mit den Antihistaminika der zweiten Generation – und so auch bei Loratadinpräparaten – weitestgehend nicht mehr vorhanden.


ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:


Soweit ärztlich nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Kinder ab 30kg und einem Alter von 2 Jahren, für den Zeitraum der Beschwerden eine LORATADIN AL 10 mg Tablette zur Linderung der Beschwerden durch allergische Rhinitis und zur Linderung von chronischer Nesselsucht unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit ein. Zum erleichterten Schlucken kann die Tablette geteilt werden. Kinder sollten in der Lage sein, Tabletten schlucken zu können.

Sollte der Eindruck entstehen, dass LORATADIN AL 10 mg zu schwach oder zu stark ist, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn ein Allergie-Hauttest durchgeführt werden soll, müssen LORATADIN AL 10 mg Tabletten drei Tage vor der Durchführung des Tests abgesetzt werden.


pds_loratadin_al.jpg

Ein Arztbesuch lohnt sich

Es ist immer sinnvoll zu wissen, was eine Allergie auslöst. Der Facharzt kann das mit einem einfachen Test feststellen und auch Kreuzallergien bestimmen. Und kennt man die Allergene, kann man versuchen, ihnen aus dem Weg zu gehen. Leider ist das nicht immer zu 100% möglich.

pds_loratadin_al.jpg

Tipps bei Hausstauballergie

Regelmäßiges Lüften und der Verzicht auf Staubfänger und Teppiche reduzieren die Hausstaubmilben. Beim Putzen hilft es, so wenig Staub wie möglich aufzuwirbeln. Bettwäsche sollte aus synthetischen Materialien sein, häufig gewechselt und bei 60° gewaschen werden. Leider reichen diese Maßnahmen nicht immer aus. Dann kann z.B. LORATADIN AL den allergiebedingten Schnupfen lindern.

pds_loratadin_al.jpg

Tipps bei Heuschnupfen

Ein Allergologe sollte klären, welche Pollen die Allergie auslösen. Ein Pollenkalender oder die Pollenflugvorhersage können dann helfen, die Beschwerden vorherzusagen. In den betroffenen Monaten sollte wenig Zeit im Freien verbracht und die Fenster geschlossen gehalten werden. Für das Auto empfiehlt sich ein Pollenfilter. Eine Dusche und Haarwäsche befreit vor dem Schlafengehen Haare und Haut von anhaftenden Pollen. Und ein Antiallergikum gehört bei Heuschnupfen auf jeden Fall in die Hausapotheke.



Häufige Fragen & Antworten


Wie lange können LORATADIN AL 10 mg Tabletten eingenommen werden?

Über Dauer und Dosis der Einnahme von LORATADIN AL 10 mg Tabletten entscheidet der behandelnde Arzt.

Was hilft zusätzlich bei starkem Juckreiz?1

Bloß nicht kratzen oder reiben, denn das führt dazu, den Juckreiz zusätzlich zu verstärken und zu verlängern. Es kann helfen, bewusst einen anderen Gegenstand zu benutzen, um das Bedürfnis zu stillen. Insbesondere bei Kindern haben sich sogenannte „Kratzklötzchen“ bewährt. In diesem Fall wird ein mit Fensterleder bezogenes Holzklötzchen gekratzt.

Die gereizte Haut um Nase und die Augenpartie benötigt zusätzlich Pflege durch Salben oder Cremes, die ohne andere reizende Inhaltsstoffe auskommen. Auch Kühlen beruhigt die Haut und lindert den Juckreiz. Infrage kommen dafür zum Beispiel kühlende, feuchte Umschläge oder kurze kalte Duschen.

Können LORATADIN AL 10 mg Tabletten auch in der Schwangerschaft eingenommen werden?

Daten deuten darauf hin, dass die Anwendung von Loratadin während der Schwangerschaft nicht zu Problemen mit dem Fötus führt. Als Vorsichtsmaßnahme wird empfohlen, die Einnahme von Loratadin AL während der Schwangerschaft zu vermeiden.

Da der Wirkstoff von LORATADIN AL 10 mg Tabletten in die Muttermilch übergehen, wird von einer Anwendung in der Stillzeit abgeraten. Bei allergiebedingten Beschwerden während der Schwangerschaft und Stillzeit kann der behandelnde Arzt andere Antiallergika zur Linderung vorschlagen.

1 https://www.nesselsuchtinfo.de/nesselsucht-behandlung-von-symptomen-und-ursachen/juckreiz-was-hilft

Bildquellen: Istockphoto.com/StefaNikolic, Istockphoto.com/microgen, Istockphoto.com/Deagreez, Istockphoto.com/Martin Dimitrov

pds_aliud_logo.jpg
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Packungsgrößen
20 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 01653968
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
5,90 €1)
2,80 €*
- 53% 2)
loading...
Sofort lieferbar
50 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 01653951
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
13,08 €1)
5,15 €*
- 61% 2)
loading...
Sofort lieferbar
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
- Nesselausschlag, mit Juckreiz, Rötung und Quaddeln der Haut, vor allem wenn die Symptome chronisch sind

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Schläfrigkeit, erhöhter Herzfrequenz sowie zu Kopfschmerzen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Kinder von 2-12 Jahren über 30~gkg Körpergewicht1 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder unter 30 kg Körpergewicht: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Bei Kindern unter 12 Jahren:
- Kopfschmerzen
- Nervosität
- Müdigkeit

Bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen:
- Appetitsteigerung
- Kopfschmerzen
- Schläfrigkeit
- Schlaflosigkeit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin auf zweifache Weise: Erstens hemmt er die Ausschüttung von Histamin aus den Mastzellen (spezielle Abwehrzellen) des Blutes und Gewebes; zweitens verdrängt er Histamin von seinen Bindungsstellen. Histamin spielt als Gewebehormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen.

Wirkstoff

Loratadin10~gmg

Lactose-1-Wasser+

Lactose75~gmg

Cellulose, mikrokristalline+

Magnesium stearat+

Maisstärke+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

Loratadin AL 10 mg Tabletten

Wirkstoff: Loratadin.
Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei Nesselsucht unbekannter Ursache (chronische, idiopathische Urtikaria).
Hinweis: Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ALIUD PHARMA® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen
Stand: Januar 2015
Der Apotheker empfiehlt:

Schmerzen und Fieber

50 St HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG Artikelnr. 07728561
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
10,48 €4)
4,19 €*
- 60% 2)
loading...
Sofort lieferbar
70 ml OPTIMA Pharmazeutische GmbH Artikelnr. 00188073
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
11,95 €4)
10,40 €*
- 13% 2)
148,57 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar
10 g Bayer Vital GmbH Artikelnr. 01578675
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
7,58 €1)
4,34 €*
- 43% 2)
434,00 € pro 1 kg
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.