LAXANS AL magensaftresistente überzogene Tabletten 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung Bei Verstopfung
Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform:
Tabletten, magensaftresistent
Packungsgröße:
10 St
Artikelnr.:
10916119
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
2,82 €1)
1,22 €*
- 57% 2)
Menge:
loading...
- 57% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung

LAXANS AL

Für einen erleichterten Stuhlgang

Mit dem Wirkstoff Bisacodyl
Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Darmentleerung erfordern
Hemmt die Aufnahme von Wasser aus dem Darm und steigert die Abgabe von Wasser und Elektrolyten

Verstopfung - oft ist der Lebensstil schuld

Nicht immer funktioniert die Verdauung wie gewohnt. In Deutschland haben etwa 30-60% Beschwerden beim Stuhlgang. Eine Verstopfung liegt dann vor, wenn jemand weniger als zweimal pro Woche Stuhlgang hat und dabei stark pressen muss. Der Fachausdruck für Verstopfung ist Obstipation.

In vielen Fällen ist die Lebensweise Ursache der Beschwerden, zum Beispiel eine ballaststoffarme Ernährung, zu geringe Flüssigkeitszufuhr, zu wenig Bewegung und wiederholte Unterdrückung des Stuhlgangreizes.

Langfristig bringt daher meist nur eine Umstellung des Lebensstils Besserung. Wichtig ist auch, dem Stuhldrang immer nachzugeben und ihn nicht aus Zeitgründen zu unterdrücken. Um den Darm wieder in Schwung zu bringen und den Stuhlgang zu erleichtern, eignen sich Abführmittel wie zum Beispiel LAXANS AL.

Wirkung

Der Wirkstoff Bisacodyl hat eine abführende Wirkung und erleichtert die Darmentleerung. Er hemmt die Aufnahme von Wasser aus dem Darm und stei­gert die Abgabe von Wasser und Elektrolyten. Dadurch wird der Stuhl weicher und nimmt an Volumen zu, was die Darmbewe­gung anregt.

Bisacodyl eignet sich zur kurz­fristigen Anwendung bei Verstop­fung und sollte nicht kontinuierlich über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, da dies zu Elektrolytstörungen und Flüs­sigkeitsverlusten führen kann. Zudem wird die Darmträgheit verstärkt. Eine längerfristige An­wendung sollte daher nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.


ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:

LAXANS AL Tabletten werden am besten abends oder morgens nüchtern unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Die empfohlene Dosis lautet 1 – 2 Tabletten (5 – 10 mg) für Erwachsene und Kinder über 10 Jahren zur Erzielung eines unmittelbaren Wirkungseintritts bzw. 1 Tablette (à 5 mg) für Kinder von 2 – 10 Jahren.

Bei Kindern unter 2 Jahren sollte LAXANS AL nicht angewendet werden. Die Einnahme am Abend führt nach ca. 10 Stunden zur Darmentleerung, die morgendliche Einnahme nach ca. 6 Stunden

Geeignete Nahrungsmittel

Nahrungsmittel, die eine Verstopfung fördern, wie Zucker, Schokolade, Weißbrot, Kuchen oder schwarzen Tee sollten gemieden werden. Milchsaure Produkte dagegen wie Buttermilch oder Kefir sowie getrocknete Pflaumen, Äpfel, Datteln, Feigen, Rhabarber und Sauerkraut sollten bevorzugt werden.


Stress Abbauen

Stress und Hektik löst bei vielen Probleme bei der Verdauung hervor. Es ist deshalb wichtig, morgens genügend Zeit für das Frühstück und den Gang zur Toilette einzubauen. Deshalb sollten Mahlzeiten in Ruhe eingenommen werden, ohne dabei zu Lesen oder Fernzusehen. Hilfreich für den Stressabbau sind Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Yoga oder Tai Chi.

Mehr Ballaststoffe

Empfehlenswert sind Ballaststoffe wie Weizenkleie, Leinsamen oder Flohsamen . Sie binden Wasser im Darm, der Stuhl quillt auf und dehnt die Darmwand. Dieser Reiz fördert die Darmbewegung und den natürlichen Stuhldrang. Wichtig ist, dabei viel zu trinken, sonst kann sich die Verstopfung verstärken.


Häufige Fragen & Antworten

Wie lange sollte ich LAXANS AL einnehmen?

LAXANS AL darf ohne ärztliche Anweisung nur kurzfristig (höchstens bis zu einer Woche) angewendet werden. Bei chronischer Verstopfung sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden. Besteht der Eindruck, dass die Wirkung von LAXANS AL zu stark oder zu schwach ist, sollte auch ein Arzt aufgesucht werden.

Wie nehme ich LAXANS AL am besten ein?

Die Einnahme der Tabletten erfolgt am besten unzerkaut abends oder morgens nüchtern mit reichlich Flüssigkeit. LAXANS AL sollte jedoch nicht zusammen mit Milch eingenommen werden. Die Einnahme am Abend führt nach ca. 10 Stunden zur abführenden Wirkung, die morgendliche Nüchterneinnahme nach ca. 6 Stunden.

Ist LAXANS AL auch für Schwangere und Kinder geeignet?

Kinder bis zu einem Alter von 10 Jahren mit chronischer Verstopfung sollten nur auf ärztliche Anweisung behandelt werden. Bei Kindern unter 2 Jahren sollte Bisacodyl nicht angewendet werden. Unerwünschte oder schädigende Effekte während der Schwangerschaft durch die Anwendung von LAXANS AL sind bisher nicht bekannt geworden.

Kontrollierte Studien an Schwangeren wurden jedoch nicht durchgeführt. Daher sollen Bisacodyl Tabletten, wie alle Arzneimittel, während der Schwangerschaft nur auf ärztlichen Rat angewendet werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Packungsgrößen
Bei Verstopfung
30 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 10916125
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
4,83 €1)
2,10 €*
- 57% 2)
loading...
Sofort lieferbar
Bei Verstopfung
100 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 10916154
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,69 €1)
2,89 €*
- 57% 2)
loading...
Sofort lieferbar
Bei Verstopfung
200 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 10916160
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
12,95 €1)
5,78 €*
- 55% 2)
loading...
Sofort lieferbar
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche

Das Arzneimittel sollte nur dann eingesetzt werden, wenn die Verstopfung durch Ernährungsumstellung nicht zu beheben ist.
- Verstopfung, zur kurzzeitigen Anwendung
- Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls, z.B. bei schmerzhaften Analleiden oder nach Operationen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall sowie zu Flüssigkeits- und Salzverlusten kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Kinder von 2-10 Jahren1 Dragee1-mal täglichmorgens oder abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)

Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene1-2 Dragees1-mal täglichmorgens oder abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Die abführende Wirkung tritt normalerweise nach 6 bis 10 Stunden ein.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Darmverschluss

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen, die akut sind
- Störungen des Flüssigkeit- und Salzhaushaltes

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
        - Bauchschmerzen
        - Bauchkrämpfe

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff verhindert, dass aus dem Darminhalt Wasser und Salze entzogen werden. Gleichzeitig fördert er das Einströmen von Wasser und Salzen in den Darm. Dadurch gewinnt der Darminhalt an Volumen und wird weicher, was zu einem Stuhldrang und einer erleichterten Stuhlentleerung führt

Wirkstoff

Bisacodyl5 mg

Cellacefat+

Cellulose, mikrokristalline+

Dextrin+

Glucose-Lösung0,4 mg

Glycerol(mono/di/tri)alkanoat(C14-C18) (15:12:73)+

Kartoffelstärke+

Lactose-1-Wasser51,8 mg

Magnesium stearat+

Maisstärke+

Montanglycolwachs+

Rizinusöl, natives+

Saccharose14,01 mg

Siliciumdioxid, hochdisperses+

Talkum+

Titandioxid+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

Laxans AL

Wirkstoff: Bisacodyl.
Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung sowie bei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern.
Enthält Glucose, Lactose und Sucrose (Zucker).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ALIUD PHARMA® GmbH, Postfach 1380, 89146 Laichingen
Stand: Januar 2014
Der Apotheker empfiehlt:
Bei Durchfall
10 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 08910316
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
2,30 €1)
0,96 €*
- 58% 2)
loading...
Sofort lieferbar

bei Scheidenpilzinfektionen

3 St ALIUD Pharma GmbH Artikelnr. 03630859
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
3,79 €1)
1,80 €*
- 53% 2)
loading...
Sofort lieferbar

Bei Durchfallerkrankungen

20 St MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG Artikelnr. 01320586
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
8,83 €1)
5,85 €*
- 34% 2)
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.