Allergien - Ursachen, Symptome, Therapie

Unsere Topseller

Bei Allergien

20 St Hexal AG Artikelnr. 01830152
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
7,38 ¤1)
4,21 ¤*
- 43% 2)
loading...
sofort lieferbar

Nasenspray + Augentropfen

1 P Dr. Gerhard Mann Artikelnr. 05010397
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
17,29 ¤1)
11,38 ¤*
- 34% 2)
loading...
sofort lieferbar

Bei Allergischen Symptomen

14 St Hexal AG Artikelnr. 01691621
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
5,97 ¤1)
3,40 ¤*
- 43% 2)
loading...
sofort lieferbar
  • Kategorien
Bei Allergie
10 ml Johnson & Johnson GmbH (OTC) Artikelnr. 11486112
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,96 ¤4)
4,52 ¤*
- 35% 2)
45,20 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar

Antiallergikum

6 St Johnson & Johnson GmbH (OTC) Artikelnr. 07387580
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,47 ¤1)
3,48 ¤*
- 46% 2)
loading...
sofort lieferbar

Bei Allergien

50 St ratiopharm GmbH Artikelnr. 02158159
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
16,89 ¤4)
6,53 ¤*
- 61% 2)
loading...
sofort lieferbar

Salz zur Nasenspülung

100 St SIEMENS & Co Artikelnr. 05961431
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
20,95 ¤4)
15,98 ¤*
- 24% 2)
loading...
sofort lieferbar

Bei Allergien

20 St Hexal AG Artikelnr. 03867165
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,59 ¤1)
3,76 ¤*
- 43% 2)
loading...
sofort lieferbar

Bei Allergien

20 ml GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Artikelnr. 01329096
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
6,62 ¤1)
3,98 ¤*
- 40% 2)
19,90 ¤ pro 100 ml
loading...
sofort lieferbar
Bei allergischen Beschwerden
1 P Johnson & Johnson GmbH (OTC) Artikelnr. 00676789
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
18,45 ¤1)
11,98 ¤*
- 35% 2)
loading...
sofort lieferbar

Immer mehr Menschen leiden an einer Allergie. Allein von Heuschnupfen sind in Deutschland rund 16 % der Bevölkerung betroffen. Wieso gerade in den Industrienationen allergische Reaktionen zunehmend auftreten, kann unterschiedliche Ursachen haben. Ein begünstigender Faktor für Asthma stellt unter anderem ein hoher Feinstaubwert dar. Möglicherweise werden Allergien auch vererbt, da Kinder von Allergikern häufiger an einem überempfindlichen Immunsystem leiden. Zudem lässt sich festhalten, dass Kinder vom Bauernhof deutlich seltener anfällig für Allergien sind als bei Stadtkindern, die in sehr hygienischen Wohnverhältnissen aufwachsen.

Allergien – Ursachen, Symptome, Therapie

Bevor sich eine Allergie entwickeln kann, geht mindestens ein Kontakt mit dem Allergen, der allergieauslösenden Substanz, voran. Im Falle von Asthma könnte Katzenhaar als mögliches Allergen die körpereigene Abwehr in Gang setzen. Bei diesem Erstkontakt stuft das Immunsystem die im Grunde harmlose Substanz als gefährlich ein, wodurch ein Abwehrprozess gestartet wird. Jedes erneute Zusammentreffen mit dem bekannten Allergen wird diese Immunabwehr auslösen.

Symptome

Es kommt vor, dass sich die Reaktion mit der Zeit erheblich steigert und sich in folgenden Symptomen äußert:

  • • Juckreiz
  • • Ödeme
  • • Schnupfen und Niesen
  • • Bindehautentzündung, tränende Augen
  • • Verengung der Atemwege
  • • gerötete Augen
  • • Hautausschlag, Hautrötung durch Dilatation
  • • Schleimhautentzündung

Therapie

Mit Heuschnupfen einhergehende Beschwerden wie z. B. verstopfte oder juckende Nase, Tränenfluss, Quaddelbildung und asthmaähnliche Zustände, erfahren mit Allergie-Medikamenten in Form von Tabletten, Augentropfen und Nasenspray große Linderung. In Tablettenform wirkt Cetirizin Hexal bei Allergien schon nach kurzer Zeit. Leiden Sie an einer Bindehautentzündung in Verbindung mit Heuschnupfen, hilft die Kombipackung Nasenspray+Augentopfen Vividrin Akut mit dem Wirkstoff Azelastin. Gefragt ist auch das Antiallergikum Lorano, das bei Heuschnupfen und Nesselsucht (Urtikaria) eine wirksame Behandlung mit Tabletten ermöglicht.

Kreuzallergie

Allergiker haben bereits unter lästigen Einschränkungen zu kämpfen, besonders Menschen mit Kreuzallergie werden mit einer enormen Belastung konfrontiert. Nicht selten besteht bereits eine Allergie gegen bestimmte allergene Substanzen, die darüber hinaus eine weitere Überempfindlichkeit gegen ähnliche allergieauslösende Quellen provozieren kann. So zeigt sich, dass das Immunsystem neben Pollen bestimmter Gräser oder Bäume auch auf enthaltene Stoffe von Nüssen, Gewürzen oder Obst anschlägt. Treten Reaktionen wie diese auf, spricht man im medizinischen Bereich von einer Kreuzallergie. Ein Allergietest beim Hautarzt sorgt in der Regel für eine klare Diagnose.

Allergieschock – anaphylaktischer Schock

Nahrungsmittel, Insektenstiche und Medikamente verursachen am häufigsten den anaphylaktischen Schock, eine durchaus lebensbedrohliche, allergische Reaktion. Symptome des schweren Allergieschocks können in Form von Schwindel, Atemnot oder Übelkeit auftreten. Keinesfalls sollten die körperlichen Reaktionen unterschätzt werden, da die Situation bereits nach wenigen Minuten eine lebensgefährliche Wendung einnehmen kann. Sicherheitshalber sollte der Notruf 112 gewählt werden, um Schlimmeres zu verhindern. Der anaphylaktische Schock wird in vier Schweregrade unterschieden.

1. Betroffen ist nur die Haut, mögliche Symptome sind unter anderem Quaddelbildung, Hautschwellung und -rötung oder Juckreiz.

2. Betroffen sind (Schleim-) Haut von bspw. Atemwegen oder dem Magen-Darm-Bereich. Auch leiden die Personen an Erbrechen, Bauchkrämpfen, Heiserkeit, Übelkeit bis hin zur Atemnot.

3. Symptome des allergischen Schocks sind Schwindel, blau anlaufen, Stuhlabgang, Kreislaufkollaps sowie Bewusstlosigkeit.

4. Atemstillstand oder Kreislaufstillstand – tritt dieser Zustand ein, ist unverzüglich Erste Hilfe, mit den entsprechenden Maßnahmen zur Wiederbelebung, zu leisten.

Ist bereits ein anaphylaktischer Schock aufgetreten, verschreibt der Arzt ein Notfallset, das betroffene Personen stets bei sich tragen sollten. Für den Ernstfall enthält das Set ein Antihistaminikum, eine Adrenalin-Spritze und ein Kortisonpräparat.

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung sowie der Kühlkette unterliegen.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.