FLORADIX mit Eisen Lösung zum Einnehmen 3

Abbildung ähnlich
Produktbeschreibung Bei erhöhtem Eisenbedarf
Anbieter:
SALUS Pharma GmbH
Darreichungsform:
Lösung zum Einnehmen
Packungsgröße:
15 ml
Artikelnr.:
05909531
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
1,49 €4)
0,95 €*
- 36% 2)
6,33 € pro 100 ml
Menge:
loading...
- 36% 2)
Sofort lieferbar
Detaillierte Produktbeschreibung

Salus® Kräuterblut® Floradix® mit Eisen, Tonikum

pflanzliches Spezial-Tonikum mit organisch gebundenem Eisen, Fruchtsäften und Arzneikräutern

  • Bei erhöhtem Eisenbedarf
  • Zur Vorbeugung von Eisenmangel
  • Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat
  • Ohne Konservierungsstoffe, alkoholfrei, glutenfrei, laktosefrei, jodfrei


Anwendungen, Dosierung, Verzehrempfehlung

Dosierung:

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Heranwachsende ab 10 Jahren 3-mal 15 ml pro Tag mit dem beiliegenden Messbecher ein. 45 ml FLORADIX® MIT EISEN enthalten 36,8 mg verwertbares Eisen(II).

Kinder von 6 bis 10 Jahre: 2-mal 15 ml. 30 ml FLORADIX® MIT EISEN entsprechen 24,5 mg Eisen(II).Die Anwendung ist bei Kindern unter 6 Jahren nicht vorgesehen.

Art der Anwendung:

Vor Gebrauch schütteln. Die Einnahme erfolgt am besten gekühlt ½ Stunde vor den Mahlzeiten.

Dauer der Anwendung:

Bei Fragen zur Klärung der Dauer der Anwendung fragen Sie bitte den Arzt oder Apotheker.

Hinweis für Diabetiker:

15 ml entsprechen 0,3 BE.

Informationen

Millionen Menschen mangelt es an Eisen
Soll der Organismus seine volle Leistung erbringen, benötigt er genügend blutbildendes Eisen. Da der Körper nicht selbst Eisen produziert, ist eine ausreichende Zufuhr dieses lebenswichtigen Elements erforderlich. Floradix® mit Eisen enthält gut verwertbares, zweiwertiges Eisen und fördert so die Blutbildung bei erhöhtem Bedarf.

Risiken für die Entstehung eines Eisenmangels
Ein erhöhter Eisenbedarf besteht beispielsweise bei Schwangeren oder Kindern in Wachstumsphasen, bei unzureichender Eisen zufuhr aus der Nahrung, bei eingeschränkter Eisenaufnahme oder bei erhöhtem Blutverlust. Eisenmangel kann sich in Symptomen wie Müdigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit, Kopfschmerzen, Gefühlsstörungen an Händen und Füßen, rauer Haut, blassem Aussehen, Nagelrillen und Haarausfall bemerkbar machen.

Frauen und Mädchen haben häufiger einen erhöhten Eisenbedarf
Die Gründe hierfür sind Regelblutungen oder Schwangerschaft und Stillzeit, die das vorhandene Eisendepot reduzieren.

Schulkinder und Jugendliche brauchen Eisen
Im Wachstumsalter wird Eisen für den Aufbau des Blutfarbstoffs Hämoglobin zum Sauerstofftransport und das Wachstum der Körperzellen benötigt.

Vegetarier: gute Eisenversorgung bei pflanzlicher Ernährung
Der gut verwertbare Wirkstoff Eisen(II)-gluconat kann dazu beitragen den erhöhten Eisenbedarf bei fleischloser Kost sicherzustellen.

Senioren
Vor allem bei Älteren kann die normale Eisenaufnahme im Darm gestört oder auf Grund geringen Appetits gemindert sein.

Die Eisen-Aufnahmekapazität des Körpers ist begrenzt
Eine kurmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum kann sinnvoll sein, um das Eisendepot wieder aufzufüllen.

Floradix® mit Eisen enthält:
  1. 735 mg Eisen(II)-gluconat in 100 ml entsprechend 81,75 mg zweiwertigem Eisen.
  2. Auszug aus bekömmlichkeitsunterstützenden und mineralstoffhaltigen Drogen: Hibiskusblüten, Bitterer Fenchel, Mohrrübe, Queckenwurzel stock, Schafgarbenkraut, Angelikawurzel, Schachtelhalmkraut, Spitzwegerichblätter, Wacholderbeeren, Wegwartenwurzel, Bitterorangenschale.
  3. Vitamin C-haltige Fruchtsaftkonzentrate und Extrakte: Traubensaft-Konzentrat rot, Kirschsaft-Konzentrat, Birnensaft-Konzentrat, Brombeersaft-Konzentrat,


Zusammensetzung lt. Packungsangabe

Zusammensetzung und Inhalt der Packung

100 ml (entsprechend ca. 109 g) Lösung enthalten als Wirkstoff:
703,3 – 773,9 mg Eisen(II)-gluconat (Ph. Eur.) entsprechend 81,75 mg Eisen(II)-Ionen.

Sonstige Bestandteile:

Ascorbinsäure, wässriger Auszug (1:28,2) aus einer Mischung von Hibiskusblüten, Bitterer Fenchel, Mohrrübe, Queckenwurzelstock, Schafgarbenkraut, Angelikawurzel, Schachtelhalmkraut, Spitzwegerichblätter, Wacholderbeeren, Wegwartenwurzel, Bitterorangenschale (3:2,3:2,3:2,3:2,3:1,15:1,15:1,15:1,15:1:0,64), Auszugsmittel: Wasser, Hefeautolysat, Traubensaft-Konzentrat rot, Kirschsaft-Konzentrat, Birnensaft-Konzentrat, Brombeersaft-Konzentrat, schwarzes Johannisbeersaft-Konzentrat, Honig, Hagebutten-Dickextrakt, Fructose-Sirup 70%ig, Orangenaroma, Apfelsinenaroma, Wasser.

Aufbewahrungshinweise und Haltbarkeit:

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel (Umkarton) und dem Behältnis (Etikett) angegebenen Verfalldatum (Datum nach „verwendbar bis“) nicht mehr verwenden. Nicht über 25 °C aufbewahren. Die Flasche muss nach Gebrauch sofort verschlossen und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Haltbarkeit nach Anbruch:

4 Wochen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Packungsgrößen

Bei Eisenmangel

250 ml SALUS Pharma GmbH Artikelnr. 00361784
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
10,79 €4)
7,09 €*
- 34% 2)
2,84 € pro 100 ml
loading...
Sofort lieferbar

Bei Eisenmangel

500 ml SALUS Pharma GmbH Artikelnr. 00361790
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
17,99 €4)
11,70 €*
- 35% 2)
23,40 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar

Bei Eisenmangel

700 ml SALUS Pharma GmbH Artikelnr. 00382102
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
23,99 €4)
15,79 €*
- 34% 2)
22,56 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar
Bewertungen
Bewertung abgeben Bitte beachten Sie, dass Sie angemeldet sein müssen, um eine Bewertung abgeben zu können.
Alle Bewertungen: (1 Bewertungen)
Weitere Artikelinformationen:

Anwendungsbereiche


- Eisenmangel, zur Vorbeugung, z.B. in Schwangerschaft und Stillzeit

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Kinder von 6-10 Jahren15 ml2-mal täglichmorgens und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)

Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene15 ml3-mal täglichmorgens, mittags und abends, vor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.:
        - Sideroachrestische Anämie
        - Thalassämie
        - Bleianämie
- Hämochromatose (Eisenüberladung)
- hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Magenschleimhautentzündung
- Geschwüre im Verdauungstrakt
- Entzündliche Darmerkrankungen, wie:
        - Colitis ulcerosa
        - Morbus Crohn

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
        - Bauchschmerzen
        - Übelkeit
        - Erbrechen
        - Appetitlosigkeit
        - Durchfälle
        - Verstopfung
- Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist
- Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Der Urin kann verfärbt werden.
- Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu!
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
- Vorsicht bei Allergie gegen Hefe!
- Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose und Fructose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen

Wirkstoff

Eisen(II)-¦D¦-gluconat-x-Wasser105,5-116,09 mg

Eisen(II)-Ion12,26 mg

Ascorbinsäure+

Hibiscusfruchtkelch-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Fenchel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Karotten-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Queckenwurzelstock-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Schafgarbenkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Angelikawurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Schachtelhalmkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Spitzwegerichkraut-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Wacholderbeeren-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Wegwartenwurzel-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Bitterorangenschalen-Extrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Hefe-Autolysat+

Traubensaft-Konzentrat+

Kirschfruchtsaft-Konzentrat+

Birnensaft-Konzentrat+

Brombeerfrucht-Saft+

Schwarze Johannisbeere-Saftkonzentrat+

Bienenhonig+

Hagebutte-Dickextrakt; Auszugsmittel: Wasser+

Fructosesirup 70%+

Apfelsinen-Aroma+

Wasser, gereinigtes+

Zurück Weiter

Pflichtangaben

Floradix® mit Eisen

Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat.
Anwendungsgebiet: Bei erhähtem Eisenbedarf, wenn ein Risiko für die Entstehung eines Eisenmangels erkennbar ist. Ein erhähter Eisenbedarf besteht insbesondere bei erhähtem Eisenverlust, z. B. bei der Menstruation. Weiterhin besteht ein erhähter Eisenbedarf während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie in der Erholungszeit nach Krankheiten.
Enthält Fructose und Invertzucker. Bitte Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Der Apotheker empfiehlt:

Bei Eisenmangel

250 ml SALUS Pharma GmbH Artikelnr. 00361784
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
10,79 €4)
7,09 €*
- 34% 2)
2,84 € pro 100 ml
loading...
Sofort lieferbar

Bei Eisenmangel

500 ml SALUS Pharma GmbH Artikelnr. 00361790
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
17,99 €4)
11,70 €*
- 35% 2)
23,40 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar

Bei Eisenmangel

700 ml SALUS Pharma GmbH Artikelnr. 00382102
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar
Ihr Preis:
23,99 €4)
15,79 €*
- 34% 2)
22,56 € pro 1 l
loading...
Sofort lieferbar

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.