Asthma bronchiale - Allergisches Asthma

Unsere Topseller

Zur Befeuchtung der Atemwege

100 St SIEMENS & Co Artikelnr. 07522440
Verfügbarkeit:
ausverkauft
Ihr Preis:
35,95 ¤1)
33,07 ¤*
- 8% 2)
ausverkauft

Für die Atemwege

20 St SIEMENS & Co Artikelnr. 08491724
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
10,25 ¤4)
7,13 ¤*
- 30% 2)
loading...
sofort lieferbar

Fertige Inhalationslösung

20 St SIEMENS & Co Artikelnr. 06150054
Verfügbarkeit:
sofort lieferbar
Ihr Preis:
11,97 ¤1)
7,63 ¤*
- 36% 2)
loading...
sofort lieferbar

Für die Atemwege

100 St SIEMENS & Co Artikelnr. 08491747
Verfügbarkeit:
ausverkauft
Ihr Preis:
40,35 ¤4)
31,00 ¤*
- 23% 2)
ausverkauft

Der Begriff Asthma stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie schweres Atmen. Bei der Erkrankung Allergisches Asthma handelt es sich um eine chronische Entzündung der Atemwege. Neben der Schleimhaut der Atemwege sind auch die Bronchien betroffen. Charakteristisch für die häufigste chronische Erkrankung vom Kindesalter an sind pfeifende Atemgeräusche bei der Ausatmung – auch als Giemen bekannt, Kurzatmigkeit und Husten bis hin zur lebensbedrohlicher Atemnot.

Asthma bronchiale – Allergisches Asthma

Mit Asthma bronchiale erleidet der Patient immer wiederkehrende Asthmaanfälle, die mit massivem Beklemmungsgefühl einhergehen.

Was ist Asthma?

Asthma oder Asthma bronchiale zeichnet sich durch eine persistierende Überempfindlichkeit gegenüber allergieauslösenden Stoffen aus. Gerät der betroffene Mensch mit der allergenen Substanz in Kontakt, reagiert die Immunabwehr so massiv, dass sich die Atemwege chronisch entzünden. Infolgedessen findet eine verstärkte Sekretion von Bronchialschleim statt, der letztendlich zu der gefährlichen Verkrampfung der Muskulatur und somit der Verengung der Atemwege führt (Bronchialobstruktion).

Allergisches Asthma bei Kindern


Schon im Kindesalter oder von Jugend an tritt die allergische Erkrankung gehäuft auf. Bis zu 10 % aller Kinder leiden an Asthma. In jungen Jahren sind überwiegend Jungen betroffen, im Erwachsenenalter größtenteils Frauen. Asthma ist vererbbar und erfordert eine gründliche medizinische Behandlung, da sich sonst die Lungenfunktion zunehmend verschlechtern kann.

Auslöser von Allergischem Asthma

Allergieauslösende Stoffe stammen aus der Umwelt oder liegen auch in der entsprechenden genetischen Veranlagung zugrunde. Mögliche Allergene sind:
  •  Pollenflug
  •  Feinstaub
  •  Milbenkot, Tierhaare, Schimmelsporen
  •  Rauch
Mit erhöhtem Risiko an Asthma zu erkranken sind Menschen mit:
  •  Neurodermitis
  •  Heuschnupfen
  •  Rauchern als Vorfahren


Das Allergische Asthma bewirkt die Ausschüttung allergener Botenstoffe, z. B. Histamin, aus Mastzellen. Diese Substanzen lösen schließlich die gefährliche Atemwegsobstruktion aus, die im Ernstfall für lebensbedrohliche Atemnot sorgen. Die Überreaktion setzt beim Soforttyp oder Allergietyp I augenblicklich ein. Nach Einatmen des Allergieauslösers kann allerdings auch nach 6 bis 12 Stunden erst eine Spätreaktion erfolgen. Nicht selten treten beide Arten der allergischen Reaktion auf.

Der Asthmaanfall


Ein Asthmaanfall wird durch äußere Reize provoziert wie kalte Luft, Stresssituationen, Abgase oder durch einen Infekt der Atemwege. Es kommt zu akuter Luftnot oder Dyspnoe, bei der explizit das Ausatmen schwerfällt, begleitet von einem pfeifenartigen Atemgeräusch, das den exspiratorischen Stridor ausmacht. Oft stehen beim Asthmaanfall Schmerzen hinterm Brustbein, Reizhusten und Brustenge im Vordergrund. Auch das Sprechen fällt dann atmungsbedingt schwer, während der Puls enorm steigt. Innerhalb weniger Stunden spitzen sich die Beschwerden zu und können ohne Notarzt zum Tod führen. Ein Asthmaanfall, der trotz sämtlicher Notfallmedikation länger als 24 Stunden anhält, beschreibt den berüchtigten Status asthmaticus.

Medikamente zur Heilung entzündeter Atemwege

Als schleimlösende Maßnahme im Anwendungsgebiet der Atemwege bietet sich das natürliche Emser Salz in Form von Ampullen an: Emser Inhalationslösung. Um die entzündeten und schmerzenden Atemwege zu befeuchten, leistet als unterstützende Behandlungsform der Emser Salz Beutel wirkungsvolle Dienste. Bei Infektionen der oberen Atemwege aber auch bei chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen kann der Heilungsprozess beschleunigt werden. Alles was Sie dafür benötigen, ist ein Vernebler oder ein anderes Gerät, mit dem Sie die zubereitete Lösung inhalieren. Mit dem Emser Sole Inhalat gönnen Sie sich ein feines Lokaltherapeutikum, das mit dem bewährten Emser Salz ideal für die Behandlung von entzündeten Atemwegen geeignet ist.

Rezeptpflichtige Medikamente

Da bei rezeptpflichtigen Medikamenten das Originalrezept bei uns vorliegen muss, ist eine Bestellung über das Internet leider nicht möglich. Bitte senden Sie Ihr Rezept daher im Freiumschlag an:

Luitpold Apotheke
Postfach 1360
95148 Selbitz

Einen Freiumschlag können Sie   hier bestellen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgt kein Versand von Medikamenten die der BTM-Verordnung unterliegen. Kühlpflichtige Medikamente versenden wir von Montag bis Donnerstag.

Nach Eingang und Prüfung des Rezeptes erhalten Sie Ihre Medikamente versandkostenfrei innerhalb von zwei bis drei Werktagen an Ihre angegebene Adresse zugesandt.

Preise für verschreibungspflichtige Arzneimittel

Die Preise für rezeptpflichtige Produkte unterliegen in Deutschland der sog. Preisspannenverordnung, d.h. dass die Preise gesetzlich vorgeschrieben sind und Rabatte nicht gewährt werden dürfen.

Zuzahlungen

Als deutsche Apotheke unterliegen wir deutschem Recht und müssen die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung in voller Höhe berechnen.

Abrechnung mit den Krankenkassen / Krankenversicherern

  • Gesetzlich Versicherte
    Wir rechnen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab. Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen geleisteten Zuzahlungen, die Sie ggf. Ihrer Krankenkasse zur Beantragung einer Befreiung einreichen können.
  • Privat Versicherte
    Sie erhalten das Originalrezept und eine Kopie des Rezeptes gestempelt und unterschrieben von uns zurück. Eine Rechnung, die Sie bei Ihrem Versicherer einreichen können, liegt der Sendung bei.